Japanisch Wörterbücher als Lernhilfe

Die chinesischen Zeichen, denen auch die japanischen entstammen, haben sich bis heute jedem Versuch widersetzt, sich vollständig logisch zu ordnen. Japanisch Wörterbücher sortieren die Kanji daher meist nach der Lesung.

Zweisprachige Wörterbücher

Die Variante Deutsch-Japanisch unterscheidet sich nicht sehr von dem, was man für andere Sprachen gewöhnt ist. Neben dem deutschen Wort steht der entsprechende japanische Begriff in der lateinischen Umschrift und danach als Kanji beziehungsweise Katakana oder Hiragana.

Der Wörterbuchteil mit dem japanischen Ausgangswort erfordert mehr Gewöhnung. Hier stehen zuerst die japanischen Zeichen, danach folgt die lateinische Umschrift und dann die Bedeutung. Durch die unterschiedliche Länge der japanischen Wörter wird der Lesefluss oft beeinträchtigt.

Wer die Lesung nicht kennt, muss in einem Wörterbuch nachschlagen, das die Kanji nach anderen Kriterien ordnet. Alles, was im Folgenden aufgeführt ist, ist natürlich auch bei zweisprachigen Nachschlagewerken denkbar, aber oft nicht vorhanden.

Einsprachige Wörterbücher

Wer kann, sucht auch hier nach der Lesung – möglichst der kun-Lesung. Falls keine Lesung bekannt ist, bieten die Wörterbücher verschiedene Lösungen an. Zum einen kann man nach der Strichzahl des Kanjis gehen, doch wird das gerade beim Bereich um zehn Striche zu einer langen Liste führen. Vereinfacht wird die weitere Suche durch die Angabe der bestimmenden Radikale (wiederkehrende Zeichenteile) der Kanji in diesen Listen.

Alternativ kann man auch gleich nach einem Radikal suchen. Allerdings gibt es hier verschiedene Ansichten, was ein Radikal ist, sodass Listen mit beispielsweise 79 oder 214 Zeichenteilen entstanden sind. Für die Suche mit Computerprogrammen gibt es noch weitere Listen.

Online-Wörterbücher im Überblick

Wadoku Das Online-Wörterbuch Wadoku bietet einen umfangreiche Sammlung deutsch-japanischer Vokabelpaare, welche mittels einer leicht zu bedienenden Wortsuche ermittelt werden können.
Neben einer möglichst genauen Übersetzung erhält
der User zusätzlich eine thematische Stichübersicht.
Abgerundet wird das Angebot durch ein Vokabelquiz.
Bibiko Bibikos deutsch-japanisches Wörterbuch ist dank der
Wortsuche bequem und leicht zu bedienen. Die gesuchte Vokabel wird in einem Wortparadigma aufgeschlüsselt, wodurch das Finden der entsprechenden Bedeutung vereinfacht wird. Abegrundet wird das Angebot von Bibiko durch ein umfangreicher Kanji-Lexikon.
Google Der Online-Riese Google bietet allen Sprachinteressierten eine Übersetzungsfunktion vom Deutschen ins Japanische an. Dank der Audiofunktion sowie einer Umschrift wird auch die richtige
Aussprache der Vokabeln geübt.
Docoja Erscheint das Online-Wörterbuch Docoja auf den ersten Blick ein wenig unübersichtlich, findet sich der User dank der Wortsuche zur Übersetzung dennoch schnell zurecht. Neben den entsprechende Schriftzeichen der gesuchten Vokabel bietet die
Website auch Hilfen für die Aussprache sowie Kanji-Wörter
an, um das vorhandene Angebot zu ergänzen und abzurunden.

Wer Probleme beim Arbeiten mit dem Wörterbuch hat, kann seine Kenntnisse in einem Japanisch Sprachkurs aufbessern. Hier vermittlen meist Muttersprachler in kleinen Gruppen erste wichtige Kenntnisse der Sprache. Zudem gibt es verschiedenen Test, um einen Klasse mit den richtigen Anforderungen zu finden. Gutscheine für Sprachkurse erleichtern die Entscheidung und helfen beim Sparen.