Verbreitung der japanischen Sprache

Die japanische Sprache steht auf der Liste der weltweit am häufigsten gesprochenen Sprachen auf Platz neun. Neben Japan finden sich Sprecher des Japanischen vor allem in Nord- und Südamerika.

Verbreitung des Japanischen in Zahlen

Mehr als 130 Millionen Menschen beherrschen die japanische Sprache, was damit etwa 2,4 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht. Aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades der Sprache und der Mehrsprachigkeit vieler Japaner sind es bis auf wenige Ausnahmen nur Muttersprachler, die das Japanische beherrschen. Dieser geringe Anteil an Zweitsprachlern führt dazu, dass die Sprache nicht zu den Weltsprachen gehört.

Im Internet ist Japanisch dennoch weit verbreitet, was sich mit der Technikbegeisterung der Japaner im Allgemeinen erklären lässt. So gehen Schätzungen davon aus, dass knapp 5 Prozent aller Internetseiten in dieser Sprache verfasst sind. Damit liegt das Japanische diesbezüglich auf Platz vier und rangiert hinter Englisch, Deutsch und Französisch.

Die geografische Verbreitung des Japanischen

Außerhalb Japans wird Japanisch vornehmlich mit 200.000 Sprechern auf dem US-amerikanischen Festland und mit 220.000 Sprechern auf der Inselgruppe Hawaii gesprochen. Auf dem ebenfalls im Pazifischen Ozean liegenden Inselstaat Palau sowie auf den Philippinen und in Australien finden sich zudem japanische Gemeinschaften, welche das Japanische pflegen. In Südamerika leben etwa 380.000 Japanisch-Sprecher.

Die meisten von ihnen Leben in Peru und Brasilien. Diese regionale Verteilung der Sprache erklärt sich aus drei bedeutenden Auswanderungsbewegungen, welche zwischen dem ausgehenden 19. Jahrhundert und dem Zweiten Weltkrieg stattfanden.