Mobilität: Mit Zug und Bus durch Japan

Reisenden stehen die verschiedensten Möglichkeiten zur Verfügung, innerhalb Japans mobil zu sein. Dabei wird es Touristen nicht unbedingt empfohlen, mit dem eigenen Auto zu reisen, da in Japan einerseits Linksverkehr herrscht und andererseits ein deutscher Führerschein nicht ohne eine offizielle Übersetzung durch die Botschaft anerkannt wird.

Zudem haben die meisten Straßen in Japan keine Straßennamen, wie in Deutschland üblich, und in ländlichen Gebieten sind Verkehrsschilder nur in japanischer Sprache ausgewiesen, was die Orientierung erheblich erschwert.

Umweltfreundlich und praktisch: Per Rad

In großen Städten, wie zum Beispiel Tokio gewinnt momentan das Fahrrad sehr an Bedeutung. Dies ist kein Wunder, da viele Attraktionen, Einkaufsmöglichkeiten oder Hotels in den großen Städten sehr nahe beieinander liegen.

Auch für Städtetouristen ist die Möglichkeit das Fahrrad zu benutzten in Betracht zu beziehen, da es nicht nur eine preisgünstige und umweltfreundlich Alternative zum Nahverkehr oder dem eigenen Auto darstellt, sondern zudem mehr Möglichkeiten bietet, das unmittelbare Umfeld zu erkunden und kennenzulernen.

Hochgeschwindigkeitszüge

Doch immer noch auf Platz eins im gesamten Japan, also in den Städten sowie den ländlichen Gebieten, wie zum Beispiel der nördlichen Inseln Hokkaido oder den südlichen Inseln wie Kochi, ist die Bahn.

Ob für Touristen oder die Einheimischen: Die Bahn bietet für alle ein breites Angebot an Fahrzeiten, Streckenzielen und Komfort. Die Züge in den großen Städten befinden sich meistens im Untergrund und fahren in einem sehr regelmäßigen und häufigen Takt.

Hochgeschwindigkeitszüge spielen in Japan dabei die Hauptrolle in Sachen Fortbewegung. Die Shinkansen beispielsweise fährt mit bis zu 400 km/h Höchsttempo so schnell, dass sie jedem anderen Verkehrsmittel in puncto Schnelligkeit vorzuziehen ist. Zudem überzeugt sie durch absolute Pünktlichkeit bei minimalem Sicherheitsrisiko: Bisher kam es noch nie zu einem Shinhansen-Unfall mit Personenschaden!