Sprachaufenthalt in Kanazawa: Tipps für Lernen und Freizeit

Kanazawa ist ein wunderschöner Ort im Land der aufgehenden Sonne, an dem das Lernen einer neuen Sprache durch eine malerische Umgebung und viele schöne Sehenswürdigkeiten zu einer Freude für alle Sinne wird. So hat nach einem Sprachaufenthalt in Kanazawa in Japan sicher nicht nur der Wortschatz, sondern auch der kulturelle Horizont eine Bereicherung erfahren.

Bahnhof von Kanazawa

Bahnhof von Kanazawa (Bild: Blues Davis Paris/Wikipedia unter CC BY-SA 2.5)

Deutsch-Japanische Freundschaft

Das Lernen einer neuen Sprache ist nicht nur das Erlernen eines enormen Wortschatzes oder einer neuen Syntax, es ist auch das Aneignen einer anderen Kultur. Und gerade die japanische Kultur gehört zu den schönsten der Welt. Und damit sowohl die vielschichtigen und faszinierenden Landesbräuche als auch die Sprache aufgenommen werden können, stehen viele Sprachexperten vor Ort zur Verfügung.

Sprachaufenthalt in Kanazawa

Zum intensiven Lernen der japanischen Sprache gibt es zahlreiche Intensivkurse, die sich zum Teil mit einem kulturellen Programm kombinieren lassen. Wichtigste Anlaufstelle in Kanazawa ist dafür das International Exchange Center. Es ist zentral in der Innenstadt und unmittelbarer Nähe zum Bahnhof gelegen und beherbergt zugleich die öffentliche Bibliothek von Kanazawa. Sprachschüler lernen hier in unterschiedlichen Klassenzimmer und haben die Möglichkeit, in der Lounge mit Mitschülern und Lehrenden näher in Kontakt zu treten. Weitere Infos zum Sprachaufenthalt in Japan finden Interessierte direkt auf den Websites der betreffenden Sprachschulen oder vermittelnden Instituten, die Organisation und Planung vom Heimatland aus übernehmen.

Japanische Lebensfreude hautnah

Natürlich bietet Kanazawa mehr als die japanische Sprache, es verkörpert einen Teil der japanischen Lebensfreude. Eine großstädtische, betriebsame Umgebung in Kombination mit der idyllischen Lebensweise des japanischen Volkes bietet ein wundervolles Erlebnis. Ist der Großstadt-Trubel der mit etwa 450.000 Einwohnern größten Metropole in der Region Hokurikudann doch einmal unwillkommen, kann man sich im malerischen Kenrokuen, einem der drei berühmten Gärten Japans, entspannen und bei einer Tasse Tee im Teeviertel seine innere Mitte finden.

Will man hingegen mehr von dem japanischen Stadtleben genießen, liegt Tokio, die geschäftige Hauptstadt des Landes, nicht weit entfernt. Aber auch Kanazawa selbst bietet unter anderem mit der Burg Kanazawa einen charakteristischen Teil der japanischen Geschichte. So ermöglicht eine Reise nach Kanazawa nicht nur das Erlernen einer faszinierenden Sprache, sondern auch unvergessliche Erlebnisse.